Freilichtmuseum Groß Raden : Auf den Spuren der Wikinger

svz+ Logo
Die wohl bekannteste Angriffsformation der Wikinger: Der Schildwall
1 von 6

Die wohl bekannteste Angriffsformation der Wikinger: Der Schildwall

Mit Speeren, Äxten, Schwertern und Messern. Ein Kampf auf Leben oder Tod. Vor über tausend Jahren jedenfalls. Heute: Geschichte zum erleben und anfassen im Freilichtmuseum Groß Raden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
09. Juni 2019, 18:46 Uhr

"Den Beitrag werde ich mir erst Dienstag anschauen können" sagt Gunnar Dürkop, "hier habe ich weder Smartphone noch Computer." Mit hier meint der Mölliner das Freilicht Museum Groß Raden. Zusammen mit sei...

Den" Brgeait eerwd ich irm rtse isDatnge sanuhenac enö"knn stag uanGrn üpoD,kr he"ir ebah chi edwer mtpoheSnra hnco pmuCtroe". tMi hrei mtine edr eMrnöill asd hiteiFlcr usMeum ßGro aeR.nd mmnZueas imt eiesrn limeFia ist er nieer von rndu 80 erentginsae eWgirnik brsenigeeett.

Das Wnrikieg tee,Rmancnte zu usDecht gWrieikn Nealtlg,csnuh tsi dei ctlsöimhg eichthunstae ualneDgrlst hcehhiestilrccg enEsiisrge ndu rfü üokDpr hmer las rnu nie byboH. sE" sti eien Atr zu lbeen dun mna tnelr njdee gTa "aud.z

Ich abeh Gnranu rpkDoü uaf med makrkiegWnrti zu Petnisgnf tchuseb dnu mir a,ntuahscge saw eid Wkngeiir ni edn vrei eagnT so retnebi.

iMt A,tx eSper dun iRdldncuhs - girkenWi in rGoß Rd nea

zur Startseite