Sternberger Seenland : Den Fischottern auf der Spur

von 24. März 2021, 14:26 Uhr

svz+ Logo
Mit der  Wildtierkamera eingefangen: Ein Fischotter beim nächtlichen Ausflug in der Fotofalle am Neuklostersee, dort, wo der Teppnitzbach beginnt.
Mit der Wildtierkamera eingefangen: Ein Fischotter beim nächtlichen Ausflug in der Fotofalle am Neuklostersee, dort, wo der Teppnitzbach beginnt.

Fischotter im gesamten Naturparkgebiet Sternberger Seenland nachgewiesen. Jedoch scheint die Anzahl leicht zurückgegangen zu sein.

Warin | Fischotter-Monitoring im Naturpark Sternberger Seenland: Zum 14. Mal begaben sich im Januar und Februar die Rangerinnen Francis Breitenreiter und Birgit Erlebach vom Wariner Naturparkzentrum auf Spurensuche nach den schnellen Schwimmern. Jetzt ist die Auswertung fertig. Fischotter weist auf saubere Gewässer hin Und beim Blick auf die Ergebnisse ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite