Neuer Einsatz erforderlich : Dramatische Folgen nach Feldbrand bei Holzendorf

von 14. August 2021, 10:47 Uhr

svz+ Logo
Feuer auf einem Weizen- und Stoppelacker nahe Holzendorf. Nach den Löscharbeiten kam es zu einem weiteren Einsatz am Mähdrescher.
Foto: © Michael-Günther Bölsche
Feuer auf einem Weizen- und Stoppelacker nahe Holzendorf. Nach den Löscharbeiten kam es zu einem weiteren Einsatz am Mähdrescher. Foto: © Michael-Günther Bölsche

Der Feldbrand am Freitagnachmittag in Holzendorf bei Dabel hatte für alle Beteiligten noch dramatische Folgen.

Holzendorf | Es war am Freitag gegen 16 Uhr, als der Feldbrand nahe Holzendorf gelöscht schien und sich die Kameraden auf den Rückmarsch vorbereiteten. „Doch dann erreichte uns ein Hilferuf eines Gruppenführers vom Feldrand, dass ein Rettungswagen benötigt würde“, erzählt Einsatzleiter Eckardt Meyer von der Sternberger Wehr. Was war passiert? Glutnester flammte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite