Offene Türen statt Adventsmarkt : Ein Blick in die Rothener Werkstätten

von 14. Dezember 2020, 14:32 Uhr

svz+ Logo
Die Goldschmiedin Gabriele von Lehsten zeigt, wie sie in ihrer Werkstatt im Gutshaus filigranen und zeitlos schlichten Schmuck fertigt.
Die Goldschmiedin Gabriele von Lehsten zeigt, wie sie in ihrer Werkstatt im Gutshaus filigranen und zeitlos schlichten Schmuck fertigt.

Statt ihres traditionellen Adventsmarktes durften die Rothener Künstler Besuchern einen Blick in ihre vielschichtigen Werkstätten gewähren.

Rothen | Das Gutshaus Rothen – der Blick von außen auf eine 200-jährige Geschichte. Innen jedoch, zumindest im unteren Bereich, eine schlicht-moderne Eleganz. Ganz passend zu den Schmuckstücken der Hausherrin Gabriele von Lehsten und den Bildern ihrer Großmutter, der Künstlerin Johanna Schütz-Wolff (1896 bis 1965), deren Holzschnitte im Flur zu bewundern sind....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite