Dorfkirche Ruchow : Eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die Jetztzeit

von 22. August 2021, 16:55 Uhr

svz+ Logo
Stolz aufs Erreichte in „ihrer“ Kirche, der Dorfkirche von Ruchow: Dr. Justus von Laer und dessen Frau Stefanie von Laer aus dem benachbarten Tieplitz.
Stolz aufs Erreichte in „ihrer“ Kirche, der Dorfkirche von Ruchow: Dr. Justus von Laer und dessen Frau Stefanie von Laer aus dem benachbarten Tieplitz.

Freilegung mittelalterlicher Wandmalereien in der Ruchower Dorfkirche wurden mit Dankgottesdienst, Vortrag des Chef-Restaurators sowie einem Festkonzert gefeiert

Ruchow | Die Ruchower Dorfkirche ist legendär, der Kirchturm schon lange in seiner Spitze schief. Und es gibt die Geschichte vom Schatz, der im Kirchenfundament vergraben sein soll. Bis heute blieb er freilich unentdeckt. Dafür kam ein anderer Schatz zutage: Restauratoren legten in Ruchow das Mittelalter frei. „Malereien um 1270 sind sehr selten im Le...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite