Bibow : Bürgermeister verbietet Mäharbeit

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 11. September 2020, 17:33 Uhr

svz+ Logo
Blick auf die Bibower Kirche: Auch die Rasenfläche vor der Heckeneinfriedung ist Kirchenland.
Blick auf die Bibower Kirche: Auch die Rasenfläche vor der Heckeneinfriedung ist Kirchenland.

Diskussion um die Pflege auf dem Friedhofsgelände: Der Bibower Kirchenbauverein setzt auf Unterstützung durch Gemeindearbeiter.

Disput in Bibow um Pflegemaßnahmen auf das Kirchenland rund um die dortige Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert: „Ich habe dem Gemeindearbeiter untersagt, auf dem Friedhof zu arbeiten“, so Bürgermeister Dettlef Lukat in dieser Woche gegenüber SVZ. „Was ist, wenn beim Mähen ein Stein unglücklich durch die Luft wirbelt und gegen einen Grabstein fliegt?“, s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite