Zu schlechte Wasserqualität : Die Gemeinde Kloster Tempzin benötigt eine neue Trinkwasserquelle

23-11368068_23-66107975_1416392446.JPG von 19. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Liefert noch das Trinkwasser für die Gemeinde Kloster Tempzin: Das Wasserwerk in Zahrensdorf. Nach der Stilllegung werden auch beide Brunnen ordnungsgemäß verfüllt werden. Fotos: roswitha spöhr
Liefert noch das Trinkwasser für die Gemeinde Kloster Tempzin: Das Wasserwerk in Zahrensdorf. Nach der Stilllegung werden auch beide Brunnen ordnungsgemäß verfüllt werden. Fotos: roswitha spöhr

Im Bereich des Wasserwerkes Zahrensdorf gibt es keine Grundwasserleiter in ausreichender Qualität

Sieghard Dörge, Bürgermeister der Gemeinde Kloster Tempzin, hatte es angekündigt: Zur Gemeindevertretersitzung werde ein Mitarbeiter von Eurawasser eingeladen, um von ihm Details zur künftigen Trinkwasserversorgung aus dem Wasserwerk in Kuhlen zu erfahren. Zumal der Gemeinde auch das wichtig ist: „Wir sind ein Flächendorf und brauchen für die Sicherhei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite