Millionenprojekt in Warin : Der Kampf um die „Residenz Burg Glammsee“ ist noch nicht zu Ende

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 15. Juli 2020, 16:54 Uhr

svz+ Logo
Grau und marode: Das ehemalige Wariner Krankenhaus ist nach 23 Jahren Leerstand längst eine Ruine.  Fotos: Roland Güttler (3), Mario Beilfuß, Schwiersch
Grau und marode: Das ehemalige Wariner Krankenhaus ist nach 23 Jahren Leerstand längst eine Ruine.

Vorhabenträger ringt nach Ablehnung durch die Stadtvertreter weiter um Projektrealisierung am alten Wariner Krankenhaus

Die neue Planung für die avisierten 128 Wohneinheiten beim Millionen-Projekt „Residenz Burg Glammsee“ auf dem Gelände des einstigen Wariner Krankenhauses ist seit Anfang Juli fertig. Dies sollte sofort zum Bauamt gehen, wenn denn die Wariner Stadtvertretung dem Kaufvertrag zustimme. Das ist aber nicht passiert. Projektleiter Axel Schwiersch sowie der B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite