Wochenendveranstaltungen im Dorf Mecklenburg : „Wat up platt“ für Bücherfreunde

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 25. September 2020, 17:35 Uhr

svz+ Logo
Plattdeutsch-Fan Wolfgang Kroll aus Bad Kleinen auf dem niederdeutschen Flohmarkt im Kreisagrarmuseum mit seinem Lieblingsbuch: „Dei oll’ Glaser ut Rühn“, die Autobiografie von Bernhard Dücker.
Plattdeutsch-Fan Wolfgang Kroll aus Bad Kleinen auf dem niederdeutschen Flohmarkt im Kreisagrarmuseum mit seinem Lieblingsbuch: „Dei oll’ Glaser ut Rühn“, die Autobiografie von Bernhard Dücker.

Flohmarkt, Buchlesung und Kräuterseminar: Das hat das Wochenende im Dorf Mecklenburg zu bieten.

Die plattdeutschen Nachmittage gibt es im Kreisagrarmuseum Dorf Mecklenburg bereits seit neun Jahren. Eine Buchlesung mit vorgeschaltenem Flohmarkt für plattdeutsche Literatur gibt es indes noch nicht so lange. Nach der überaus erfolgreichen 2018er-Premiere findet die Veranstaltung auch unter Corona-Bedingungen ihre Fortsetzung. Am Sonnabend ab 13.30 U...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite