Kuhlen-Wendorf : Neuer Putz für das Künstlerhaus

von 25. September 2020, 16:20 Uhr

svz+ Logo
Kaum zu glauben, dass dieses Haus 145 Jahre hinter sich hat. Die neue helle Fassade lässt es von außen wie neu aussehen.
Kaum zu glauben, dass dieses Haus 145 Jahre hinter sich hat. Die neue helle Fassade lässt es von außen wie neu aussehen.

Alleinlage gab Ausschlag für Kauf und Sanierung eines Hauses aus dem Jahr 1875 bei Holzendorf.

Das Gehöft liegt etwas abseits der Landesstraße zwischen Brüel und Crivitz. Autofahrer nehmen es von dort kaum wahr. „Für viele Leute hier aus den Dörfern war es das Künstlerhaus“, sagt Ralf Toparkus, Bürgermeister der Gemeinde Kuhlen-Wendorf. Dieser Maler lebte früher in dem Gebäude Der Maler Wilhelm Sprick, der am 5. März 2018 im Pflegeheim in Sternb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite