Dabel : „Relativ leicht umprogrammierbar“

von 17. Januar 2021, 16:34 Uhr

svz+ Logo
Direkt an der Bundesstraße 104, in der Güstrower Chaussee in Witzin, stehen gleich mehrere dieser LED/Solar-Lampen aus China.
Direkt an der Bundesstraße 104, in der Güstrower Chaussee in Witzin, stehen gleich mehrere dieser LED/Solar-Lampen aus China.

Dabels Bürgermeister Jörg Neumann schaute als Elektronikfreak ins Innere der chinesischen Test-Straßenlampen

Dabel | Seit Anfang Dezember brennt in der Dabeler Straße Roter Strumpf zu Testzwecken eine LED/Solar-Straßenlampe. Made in China. Ganz ohne Stromkabel. Auch Sternberg hat sich von Witzins Bürgermeister Hans Hüller solch ein Teil probeweise ausgeliehen. Insgesamt ließ sich Hüller bisher 14 Lampen zu Testzwecken kommen. Er bezieht die Leuchten von Jane Fu aus ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite