Projekt in Bibow : Gemeinde will insektenfreundlich werden

von 10. März 2021, 15:58 Uhr

svz+ Logo
Die Initiatorinnen für eine Bienenfreundliche Gemeinde Bibow, Margit Konow aus Hasenwinkel (l.) und Nicola Meyer (M.) zusammen mit Jutta Ohrem vom Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet.
Die Initiatorinnen für eine Bienenfreundliche Gemeinde Bibow, Margit Konow aus Hasenwinkel (l.) und Nicola Meyer (M.) zusammen mit Jutta Ohrem vom Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet.

Gemeinde möchte Lebensraum für Biene, Hummel und Co schaffen und Teil des Projektes „ErlebnisReich Bienenstraße“ werden

Neuhof | „Die erste Hürde ist genommen“, freut sich Margit Konow aus Hasenwinkel. Die Bibower Gemeindevertretung hatte auf der jüngsten Gemeindevertetersitzung mehrheitlich für das Projekt „Insektenfreundliches Bibow“ gestimmt. Die Idee dazu hatte vor gut einem Jahr die Neuhoferin Nicola Meyer, und die Hasenwinklerin war sogleich davon begeistert und macht mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite