Naturpark Sternberger Seenland : Biber breiten sich immer mehr aus

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 29. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mit diesem Foto von Biber-Zwillingen hatte Naturparkranger Mario Krüger seinen Vortrag im Haus Biber & Co. in Alt Necheln zur Kartierung der schwimmenden Großnager im Jahr 2017 eröffnet. Wegen Corona wurde der jährliche Bibertag in diesem Jahr verschoben, voraussichtlich auf den Herbst.
Mit diesem Foto von Biber-Zwillingen hatte Naturwachtleiter Mario Krüger seinen Vortrag im  Haus Biber & Co. in Alt Necheln zur Kartierung der schwimmenden Großnager im Jahr 2017 eröffnet. Wegen Corona  wurde der jährliche Bibertag in diesem Jahr verschoben, voraussichtlich auf den Herbst.

Jährliche Zählung der streng geschützten Tiere ergab einen neuen Rekord: 19 mehr als im Vorjahr – Nager nun auch kurz vor Neukloster.

Die Biber haben auch den letzten weißen Fleck des Naturparks Sternberger Seenland getilgt. Über Jahre bildete die Fischtreppe an der ehemaligen Wariner Wassermühle für die Nager ein unüberwindliches Hindernis. „Aus unerfindlichen Gründen“, so der Leiter der Naturwacht, Mario Krüger. Zusammen mit Rangerin Margot Rossow ist Krüger in jedem Frühjahr auf B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite