Nisbill : Altlasten am Straßenrand

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 17. September 2020, 17:51 Uhr

svz+ Logo
Auf der Suche nach Weltkriegsaltlasten bei Nisbill – der Munitionsbergungsdienst MV.
Auf der Suche nach Weltkriegsaltlasten bei Nisbill – der Munitionsbergungsdienst MV

Bevor bei Nisbill Glasfaserkabel verlegt werden können, sucht der Munitionsbergungsdienst nach Überresten aus Kriegszeiten.

Warnschilder an der Verbindungsstraße zwischen Trams und Nisbill im Amt Neukloster-Warin: Hinweise wie „Munitionsortungs- und Bergungsarbeiten“ sowie „Lebensgefahr“ waren zu lesen. Unter anderem mit einem Bagger hob der Munitionsbergungsdienst MV (MBD) in der Nähe der Bankette Erdreich aus – auf der Suche nach Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkrieg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite