Amt Neukloster-Warin : Kritik an Mammutsitzungen in Bibow und Warin

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 09. September 2020, 16:45 Uhr

svz+ Logo
August-Sitzung der Bibower Gemeindevertretung in der ‚Alten Schmiede“ in Neuhof.
August-Sitzung der Bibower Gemeindevertretung in der ‚Alten Schmiede“ in Neuhof.

Der Mehraufwand für die Verwaltung nach den Sitzungen der beiden Kommunen sorgt für Diskussion im Amtsausschuss.

Der Verwaltung in Neukloster reicht es ganz offensichtlich: Die Sitzungen der Stadtvertretung Warin und in der Gemeinde Bibow sorgen bei der jeweiligen Protokollantin für einen nicht mehr verantwortbaren Mehraufwand. „Zeitliche Inanspruchnahme des Verwaltungspersonals für den Sitzungsdienst“ – so lautete der entsprechende Tagesordnungspunkt auf der Amt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite