zur Navigation springen

Sternberg : 3250 Euro für Naturwissenschaft und Technik

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Ein MINT-Projekt der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „David Franck“ in Sternberg wurde mit Geldpreis ausgezeichnet.

svz.de von
erstellt am 16.Jun.2017 | 05:00 Uhr

„Lego Mindstorms Education“ – Hinter diesem Namen versteckt sich ein kleiner und leistungsstarker Computer. Durch Programmierung ist er in der Lage, Motoren zu bewegen, wodurch ein Roboter gesteuert wird. Mit diesem Projekt hat sich die Verbundene Regionale Schule und Gymnasium „David Franck“ Sternberg im Rahmen des „Preises für Finanzielle Bildung“ beworben, gestiftet von easyCredit und der VR-Bank eG Wismar.

Per Abstimmung im Internet entschied die Öffentlichkeit über die 150 besten Projekte, die mit Geldpreisen in verschiedener Höhe prämiert wurden.

Die Sternberger Schüler rührten kräftig die Werbetrommel. „Sie haben Zettel in der Stadt verteilt und einen Aufruf in der SVZ gemacht“, erzählt Lehrer Frank Langpap. Die Mühe hat sich ausgezahlt: Platz 19 mit 2616 Stimmen und ein Gewinn von 3250 Euro. „Wir möchten uns bei allen bedanken, die für uns abgestimmt haben. Sogar ehemalige Schüler, die in Neuseeland und in den USA leben, haben uns ihre Stimme gegeben“, freute sich Langpap.

Die Schule sei eine so genannte MINT-freundliche Schule und nutze das Geld, um die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu fördern und weiter auszubauen. So sollen nach und nach Lego-Baukästen für Roboter angeschafft werden, mit denen die Themen vernetzt spielerisch im Unterricht vermittelt werden können. Ein Kasten wurde im November 2016 angeschafft, ein weiterer wird vom Schulförderverein bezahlt. „Roboter sind in der Wirtschaft nicht mehr wegzudenken“, so Langpap.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen