Dabel : 30 km/h? Viele fahren schneller

Kritik am Konzept: Hier an der Bushaltestelle gilt weiterhin 50 km/h. Fotos: manuela kuhlmann
Kritik am Konzept: Hier an der Bushaltestelle gilt weiterhin 50 km/h. Fotos: manuela kuhlmann

Verkehrsberuhigung ist in Dabel noch nicht angekommen / Die neuen Vorfahrtsregeln sitzen noch nicht

svz.de von
30. Juli 2014, 16:22 Uhr

Mit dem Aufstellen des letzten 30er-Schildes in Dabel (SVZ berichtete) ist das Verkehrskonzept für den 1450 Einwohner zählenden Ort umgesetzt. Bernd Bretschneider, Vorsitzender des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Bau, Verkehr, Tourismus und Umwelt, ist zufrieden: „Damit haben wir eine lang gewünschte Verkehrsberuhigung in den Ort gebracht. Bereiche mit vielen Kindern sind durch die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen wie Spielstraßen geschützt. Wir hoffen, dass die Begrenzungen von 30 km/h auf den meisten Straßen den Durchgangsverkehr einschränken wird.“ Bereits nach der vermehrten Ansiedlung am Mattenstieg mit Arztpraxis, Apotheke, Lebensmittelgeschäft sowie Gastronomie- und Hotelbetrieb seien 1996 erste Anregungen, den Bereich zu beruhigen, an die Gemeinde herangetragen worden, gibt Bretschneider einen Einblick auf die Vorboten des Verkehrskonzeptes...

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe und dem E-Paper



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen