Sternberg : 3,97 Millionen für schnelles Internet

Im Sternberger Rathaus: (v.l.) stellv. Landrat Ludwigslust-Parchim Wolfgang Schmülling, Landesinfrastrukturminister Christian Pegel, Bürgermeister Armin Taubenheim.
Foto:
1 von 1
Im Sternberger Rathaus: (v.l.) stellv. Landrat Ludwigslust-Parchim Wolfgang Schmülling, Landesinfrastrukturminister Christian Pegel, Bürgermeister Armin Taubenheim.

Landesinfrastrukturminister Christian Pegel übergab gestern in Sternberg Zuwendungsbescheid über Fördermittel

von
05. August 2016, 05:07 Uhr

Landesinfrastrukturminister Christian Pegel hat gestern im Sternberger Rathaus einen Zuwendungsbescheid über Fördermittel von knapp 4 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in den Gemeinden Blankenberg, Borkow, Hohen Pritz, Kloster Tempzin, Kobrow, Mustin, Weitendorf und der Stadt Sternberg an den stellvertretenden Landrat Wolfgang Schmülling übergeben.

Auch wenn der Ausbau noch nicht flächendeckend erfolge, sei dies ein wichtiges Signal, so Sternbergs Bürgermeister Armin Taubenheim. Es gebe aber auch die Erwartung, dass schnelles Internet bis in das letzte Haus ankomme.

Zwar sei nicht der gesamte Amtsbereich in der ersten Ausschreibungsrunde dabei, es bleibe aber eine enorme Fläche, erklärte Minister Pegel. Der TÜV Rheinland hatte errechnet, dass die Internet-Versorgung im ländlichen Raum gerade einmal 14,8 Prozent beträgt.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen