Brüel : 1000 Euro für Klassenkasse der 6b

Preisübergabe: Staatssekretär Dr. Peter Sanftleben brachte 1000 Euro mit, die Schülerinnen Lea und Miriam bedankten sich mit einem gestalteten Plakat für das Ministerium, 2. v.l. Schulleiterin Christina Schuhmann, 2.v.r.: Klassenlehrerin Martina Grabner.
1 von 4
Preisübergabe: Staatssekretär Dr. Peter Sanftleben brachte 1000 Euro mit, die Schülerinnen Lea und Miriam bedankten sich mit einem gestalteten Plakat für das Ministerium, 2. v.l. Schulleiterin Christina Schuhmann, 2.v.r.: Klassenlehrerin Martina Grabner.

Für Brüeler Fünft- und Sechstklässler gab es gestern einen Aktionstag zum Thema Umwelt und Besuch von einem Staatssekretär.

von
17. Juli 2015, 23:05 Uhr

Im Atrium der Brüeler Schule wurde gestern gehämmert, gemalt, geschmeckt, gerochen – für die Fünft- und Sechstklässler hatten die Lehrer einen Aktionstag zum Thema Umwelt vorbereitet. „Diese vier Klassen haben am landesweiten Quiz ,25 Jahre Großschutzgebiete in MV‘ teilgenommen“, begründet Schulleiterin Christina Schuhmann. Unterstützung gab es vom Naturpark Sternberger Seenland, Anke Zelas vom Mehrgenerationenhaus, Sabine Saalmann von der Stadtbibliothek und Bienenexpertin Rita Klammer. Und so konnten sich die Mädchen und Jungen an 14 Ständen ausprobieren.

Yasmin und Stefanie ordneten in einem Blätterquiz Laub den Bäumen zu, was den beiden Zwölfjährigen leicht fiel. „Es gibt aber auch Kinder, die weder Eiche noch Linde kennen. Das ist schade“, sagt Jan Lippke, stellvertretender Naturparkleiter. Lehrerin Sigrid Kaiser lud an einer anderen Station ein, über Riechen Gewürze, Kräuter und Früchte zu erkennen. Was Berent ganz toll machte. „Zimt und Zucker, Essig und Zwiebel sind leicht gewesen, aber insgesamt war so viel zu riechen“, meint der Elfjährige. „Es ist erstaunlich, wie viel die Kinder rauskriegen. Die verschiedenen Kräuter waren am schwierigsten. Rosmarin, Lavendel und Salbei wurden oft verwechselt. Aber Larissa hatte alles richtig“, so die Lehrerin. Alina und Alizee schlugen derweil in Blechdosen kleine Löcher. „Wir recyceln Konservendosen für ein Windlicht, das wir mit nach Hause nehmen können. Ich finde es schön, wenn es dann draußen leuchtet“, sagt Alina. Alizee will ihr Windlicht auf die Terrasse stellen.

„Jeder probiert sich aus. Es ist schön zu sehen, wie aktiv alle sind“, freute sich denn auch Christina Schuhmann.

Unter die Schüler im Atrium gemischt und einige Stationen ausprobiert hatte gestern Vormittag auch Dr. Peter Sanftleben. Der Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV hatte für die Klasse 6b den Hauptgewinn im Quiz „25 Jahre Großschutzgebiete in MV“ mitgebracht: 1000 Euro für die Klassenkasse. Sanftleben wurde von den Schülern mit viel Beifall begrüßt, wenn denn etliche von ihnen auch ihre Enttäuschung darüber nicht verbergen konnten, dass keiner der beiden angekündigten Minister Till Backhaus und Mathias Brodkorb zur Preisübergabe gekommen war.

Die Sechstklässler bedankten sich bei Sanftleben mit einem Plakat. Das zeigt verschiedene Vogelarten als Linolschnittdruck und nimmt Bezug auf 25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern. Der Staatssekretär versprach, die Schülerarbeit mit ins Ministerium zu nehmen.

Die mit dem Hauptpreis verbundenen 1000 Euro kommen gerade zur rechten Zeit. „Wir machen eine Klassenfahrt nach Dargelütz. Jetzt können wir ein zusätzliches Umweltprojekt zur Energie machen, wofür unser Geld sonst nicht gereicht hätte. Und wenn etwas übrig bleibt, gibt es schon Pläne für weitere Naturprojekte“, verrät Martina Grabner, Klassenlehrerin der 6b. Beispielsweise ein Besuch im Meereskundemuseum Stralsund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen