Stattlichen Lachs aus der Stepenitz gefischt

<foto>Thomas bein</foto>
Thomas bein

svz.de von
26. Oktober 2010, 07:57 Uhr

Perleberg | Einen Rekord vermeldet Ulli Thiel vom Landesanglerverband Brandenburg. Im Rahmen des Wiederansiedlungsprogramms wurde der bisher größte Lachs in der Stepenitz gefangen. Der Milchner (Männchen) brachte es auf 94 Zentimeter Länge und ein Gewicht von 7,5 Kilogramm. Er ging den Mitarbeitern des Verbandes und des Institutes für Binnenfischerei aus Potsdam ins Netz, die zurzeit Probefischungen in der Stepenitz vornehmen.

Insgesamt wurden in Perleberg sieben Lachse und eine Meerforelle gefangen, die alle wieder ausgesetzt wurden. Prachtexemplare des atlantischen Lachses können bis zu einem Meter groß werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen