zur Navigation springen
Lokales

18. November 2017 | 17:13 Uhr

Sondertitel

vom

svz.de von
erstellt am 23.Jan.2011 | 05:23 Uhr

Perleberg | Angesichts der nun schon seit Wochen angespannten Hochwassersituation im Land Brandenburg sollte man nach Ansicht des Prignitzer Landrates Hans Lange (CDU) "den Mut haben, in den Haushalt einen Sondertitel" aufzunehmen. Beim gestrigen Neujahrsempfang regte er an, in den nächsten drei Jahren eine auskömmlichen Summe von rund 30 Millionen Euro dafür einzustellen, um alle noch fehlenden Maßnahmen durchführen zu können. In der Prignitz betrifft das den Elbdeich zwischen Bälow und Wittenberge sowie den Deich in Breese.

Brandenburgs Finanzminister Dr. Helmuth Markov (Linke), Redner des Neujahrsepfangs, stellte klar: "Wenn das als politische Priorität von höchstem Interesse ist, dann muss man das Geld dafür einstellen, an anderer Stelle allerdings auch ensparen". Daran führe kein Weg vorbei, wolle Brandenburg den hohen Schuldenberg von derzeit rund 19 Milliarden Euro Verbinsdlichkeiten abtragen. Ziel der rot-roten Koalition sei es, 2013 das letzte Mal Nettokredite aufzunehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen