zur Navigation springen
Lokales

20. Oktober 2017 | 20:18 Uhr

So sehen in diesen Tagen Glückspilze aus

vom

svz.de von
erstellt am 10.Sep.2010 | 06:24 Uhr

In diesen Tagen werden die Rekorde bei Pilzen täglich überboten. So freute sich die Familie von Matthias Will, als sie kürzlich auf einer Wiese bei Schwartow diese gewaltigen Riesenboviste fand. Stolz werden sie von Matthias Will und dem zehn Monate alten Sohn Kevin präsentiert. Die beiden größeren Pilze hatten ein Gewicht von 2200 Gramm und einen Umfang von 98 Zentimetern bzw. von 3250 Gramm und einen Umfang von 112 Zentimetern. In Scheiben geschnitten, paniert und gebraten ließ sich die Familie einen Teil des Fundes gut schmecken.

Ungewöhnlicher Pilzfund im Gadebuscher Stadtwald

Der Mühlen Eichsener Haiko Theel hat einen rekordverdächtigen Steinpilz im Gadebuscher Stadtwald entdeckt. Der Pilz bringt rund 1,6 Kilogramm auf die Waage und sei frei von Maden, sagte Theel nach dem Sensationsfund. Er will den Steinpilz nun in Scheiben schneiden, trocknen und in der Winterzeit verspeisen. Haiko Theel spricht von einer relativ frühen Pilzsaison. „Sie hat etwa einen Monat eher als in vergangenen Jahren begonnen“, sagt der Mühlen Eichsener. Seit seiner Kindheit sammelt Haiko Theel Pilze. Einen derart großen Steinpilz hatte er bislang allerdings auch noch nicht gefunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen