Junge löst versehentlich Handbremse : Sechsjähriger verursacht Verkehrsunfall

Während seine Mutter in einem Supermarkt einkaufte, löste ein sechsjähriger Junge versehentlich die Handbremse des Autos seiner Mutter. Das Auto rollte daraufhin rückwärts und stieß gegen ein Geländer.

svz.de von
14. April 2011, 09:00 Uhr

Wismar | Ein sechsjähriger Junge hat auf einem Parkplatz in Wismar einen Verkehrsunfall verursacht. Während seine Mutter in einem Supermarkt einkaufte, löste der Junge versehentlich die Handbremse des Autos. Der Hyundai rollte daraufhin etwa acht Meter rückwärts und stieß gegen ein Geländer. Das teilte gestern die Polizeiinspektion Wismar mit. Nach deren Angaben entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro. Der Junge sei unverletzt geblieben, sagte eine Polizeisprecherin.

Erst vor wenigen Monaten hatte ein 14-jähriger Junge den Wagen seiner Mutter zu Schrott gefahren. Er unternahm mit seinem zwölf Jahre alten Kumpel im Raum Düsseldorf eine Spritztour. Dabei ging u. a. eine Vorderachse zu Bruch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen