Schweriner demonstrieren gegen Castor

Reinhard Klawitter
Reinhard Klawitter

von
14. Dezember 2010, 08:34 Uhr

Schwerin/Lubmin | Der Atommüll-Transport zum Zwischenlager bei Lubmin wird von einem großen Aufgebot der Polizei gesichert. Wegen der zu erwartenden Proteste seien rund 3000 Beamte aus den Ländern im Einsatz, davon 1200 aus Mecklenburg-Vorpommern, teilte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) gestern in Schwerin mit. Etwa 1800 Polizisten würden von acht weiteren Bundesländern gestellt. In Schwerin protestierten gestern Abend am Pfaffenteich etwa ein Dutzend Jugendliche gegen den Transport, verteilten Flyer und Schutzmasken. dpa/zvs

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen