Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin Politik will Klarheit über Veranstalter für Altstadtfest 2023

Von Christian Koepke | 30.06.2022, 16:36 Uhr

Wer veranstaltet das Altstadtfest 2023 in der Landeshauptstadt? Die Schweriner Politik möchte Klarheit von der Verwaltung. Hintergrund sind die Querelen um die Ausrichtung des Festes in diesem Jahr.

Das Altstadtfest 2022 ist noch gar nicht gefeiert, da diskutiert die Politik schon über das Altstadtfest 2023. In einem Antrag für die jüngste Sitzung der Stadtvertreter forderten die Unabhängigen Bürger (UB), das Fest im kommenden Jahr neu auszuschreiben. Hintergrund: das Hickhack um die Ausrichtung des Altstadtfestes in diesem Jahr.

Der UB-Antrag wird jetzt in den Ausschüssen der Stadtvertretung weiter beraten. Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum gab sich schon mal optimistisch, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Weiterlesen: Altstadtfest Schwerin kann doch stattfinden

„Wollen wir im nächsten Jahr zwei Altstadtfeste feiern?“ Mit dieser Frage spielte UB-Stadtvertreter Heiko Schönsee darauf an, dass die Stadt vertraglich weiterhin an den bisherigen Veranstalter, Music Eggert aus Lübtheen, gebunden sei, die Ausrichtung des diesjährigen Festes aber kurzfristig Event-Manager Matthias Wölk aus Schwerin übernommen habe. Die Stadtmarketing-Gesellschaft hätte für klare Verhältnisse sorgen und eine Sonderkündigung gegenüber Music Eggert aussprechen sollen, so Schönsee in der Stadtvertreter-Sitzung.

Bisheriger Veranstalter soll Zuschuss von 50.000 Euro verlangt haben

Wölk war gemeinsam mit Arno Teegen bis 2017 schon mal Veranstalter des Altstadtfestes. 2018 hatte er seinen Rückzug erklärt. Damals war Music Eggert eingesprungen. 2019 bekamen das Unternehmen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim dann einen Fünfjahresvertrag als Ausrichter des Altstadtfestes - Laufzeit also bis 2023.

Weiterlesen: Altstadtfest Schwerin ist gesichert

Um das Altstadtfest nach der coronabedingten Pause von 2020 und 2021 in diesem Jahr wieder zu veranstalten, habe Music Eggert einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro von der Stadt gefordert, der dem Betrieb aber nicht bewilligt worden sei, berichtete Dezernent Nottebaum den Stadtpolitikern. Daraufhin sei Wölk wieder als Veranstalter angetreten. „Diese Lösung wurde mit Music Eggert abgestimmt“, so Nottebaum. Er hoffe nun auf ein richtig attraktives Altstadtfest.

Politik sieht noch Beratungsbedarf

Die Erfahrungen mit dem diesjährigen Fest wolle er zunächst auswerten, hatte der Dezernent bereits in seiner schriftlichen Stellungnahme zum Antrag der Unabhängigen Bürger geschrieben. Im Fall einer fortgesetzten Zusammenarbeit mit Wölk werde sich die Stadt mit Music Eggert einigen, versicherte Nottebaum in der Debatte. Eine weitere Ausschreibung bedürfe es dann nicht. Music Eggert ließ eine Anfrage von SVZ zum Thema unbeantwortet.

Weiterlesen: 50.000 Euro fehlen – Altstadtfest 2022 steht auf der Kippe

Bei der Politik gab es auf jeden Fall noch Beratungsbedarf. „Wir sollten ausschreiben“, sagte CDU-Stadtvertreter Christian Graf und beantragte, das Thema in die Ausschüsse zu überweisen.

Programm rund um den Pfaffenteich

Das Altstadtfest 2022 soll vom 9. bis 11. September stattfinden. Matthias Wölk, bekannt auch als Organisator des Schweriner Weihnachtsmarktes, kündigte schon eine große Fete an. „Ich plane eine Partymeile rund um den Pfaffenteich mit mindestens zwei Bühnen“, sagte Wölk, als er im Mai als neuer Veranstalter des Altstadtfestes vorgestellt wurde - gemeinsam mit der Stadtmarketing-Gesellschaft und dem medienhaus:nord, die die Stadt ebenfalls noch als Partner für das Fest gewinnen konnte.

Weiterlesen: Stadt will Altstadtfest nicht ausfallen lassen

Am Nordufer des Pfaffenteichs sollen die Schausteller am zweiten September-Wochenende ausreichend Platz für Fahrgeschäfte aller Art, Los- und Schießbuden sowie Gastronomie bekommen. „Zudem gibt es einen großen Mittelaltermarkt auf dem Marktplatz und dem Schlachtermarkt“, erklärte Wölk.

Unabhängige Bürger: Stadt braucht verlässlichen Partner

Der 11. September soll als SVZ-Familienfest gefeiert werden - mit einem buntem Programm am Südufer des Pfaffenteichs. „Ich bin sehr froh, dass neben der Stadtmarketing-Gesellschaft auch das medienhaus:nord mit im Boot ist“, betonte Dezernent Nottebaum.

Jahr für Jahr locke das Altstadtfest tausende Besucher an, hatten die Unabhängigen Bürger in ihrem Antrag betont. Das Fest habe sowohl eine touristische als auch eine kulturelle und wirtschaftspolitische Funktion. Um an diesem Ereignis auch für die Zukunft festzuhalten, sei eine Ausschreibung für die Zeit von 2023 an „unabdinglich“, so die UB-Fraktion. „Ziel sollte es sein, für die künftigen Jahre einen verlässlichen Partner für die Durchführung des Altstadtfestes zu finden.“

Noch keine Kommentare