Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin Tipps für Winter-Radler

Von Redaktion svz.de | 23.01.2019, 05:00 Uhr

Mit dem Winter schicken nicht alle Radfahrer ihr Rad in eine Winterpause.

Einfach ist es allerdings nicht, sich auf eisigen und ungeräumten Radwegen fortzubewegen. Deshalb hat der Gesetzgeber ein Recht für Radfahrende verbrieft und ein Gerichtsurteil bestätigt dieses Recht. Darauf weist der Vorsitzende des Schweriner Fahrradclubs, Volker Schulz, hin. Das Oberlandesgericht Naumburg entschied, dass unbenutzbare Radwege – tiefer Schnee, Eis, Löcher – nicht benutzt werden müssen. Ist eine Nutzung nicht möglich oder in Fahrtrichtung kein Radweg oder Seitenstreifen vorhanden, so hat der Radfahrer auf der Fahrbahn möglichst weit rechts zu fahren und nicht auf dem Radweg oder Seitenstreifen der anderen Fahrbahnseite. Der motorisierte Verkehrsteilnehmer muss damit rechnen, dass Radfahrer bei Unbenutzbarkeit der Radwege regelkonform auf die Fahrbahn ausweichen.