Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Weststadt Technik, Girls und mahnende Worte

Von Christian Koepke | 19.02.2012, 07:58 Uhr

Drei Jahre alt und bereits ein echter Biker: Thorben Schumann gehör te sicher zu den jüngsten Besuchern der Motorrad-Ausstellung am Wochenende in der Sport- und Kongresshalle, aber auch zu den in ter es siertesten.

Eben noch saß er auf Papa s Schultern und dann auch schon auf einer kleinen Rennmaschine. "Die Leidenschaft für Motorräder hat mein Sohn von mir", sagte Vater Frank Bohm nicht ohne Stolz. Um sich über Neu heiten und den aktuell en Stand der Technik zu in formieren, war der Mit arbeiter der Schweriner Berufsfeuerwehr mit seiner Familie in die Kon gresshalle gekommen.

Knapp 60 Aussteller zeigten am Sonnabend und Sonntag, was der Motorrad-Markt derzeit hergibt. Neben den neuesten Model len namhafter Hersteller, die auf der Messe ausgiebig Probe ge sessen und begutachtet werden konnten, fanden sowohl Freaks als auch Einsteig er ein umfang reiches Sortiment an Bekleidung, Ersatzteilen und Accessoires. "Es ist wichtig für das Geschäft, dass wir auf dieser Ausstellung vertreten sind", erklärte Daniel Beyer von der Biker Ranch in Wismar stellvertretend für viele Anbieter. Auffällig sei unter ande rem das steigende In teresse von Frauen am Motorrad-Fahren.

Neue Produkte wie etwa eine Jacke mit eingebauten Airbags oder anderes ausgewähltes Zubehör wurden bei der Messe auch auf einer großen Bühne vorges tellt. Showgirls präsentierten die aktuelle Motorrad-Mode, erfreuten die Gäste aber auch mit Tanzeinlagen oder einem Body-Painting. Actio n konnten die Aus stellungs be sucher ebenfalls auf dem Außengelände der Kongresshalle erleben - soweit es der Regen zuließ. Dort fanden eine Burn-Out-Show und eine so genannte Pitbike-Freestyle-Vorführung mit Mini-Motorrädern statt. Der Hasseröder-Show-Truck und ein Kinder-Roller-Parcour rundeten das Programm ab.

Natürlich kamen auf der Messe auch die Oldie-Fans auf ihre Kosten. Maschinen etwa der Marken Simson, MZ und Jawa, liebvoll restaurierte Einzelstücke und Raritäten, zogen die Blicke der Besuc her auf sich, weckten gerade bei älteren Gästen die Erinnerung an die eigen e Motorrad-Karriere. "Als junger Mann habe ich eine Simson 250 TS gefahren. Das Interesse an Motorrädern ist geblieben", berichtete zum Beispiel Udo Boddin aus Gadebusch.

Mit einem eigenen Informationsstand war erstmals auch das Polizeipräsidium Rostock auf der Motorrad-Messe vertreten. "Wir wollen den Zweirad-Fans nicht die Freude an ihrem Hobby verderben, aber für ein sicheres Fahrverhalten und die richtige Aus rüstung werben", betonte die Präventionsbeamtin Angelika Reichelt. So seien im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums, zu dem auch Westmecklenburg gehöre, leider neun Motorrad-Fahrer zu Tode gekommen, drei mehr als im Jahr 2010. Unange passte Geschwindigkeit, Fehler beim Überholen und nicht selten auch mangelnde Beherrschung der Kräder zählten zu den Unfallursachen, so Reichelt. Zur Mahnung hatte die Polizei die Überreste eines verunglückten Motorrades mit in die Kongresshalle gebracht.

Insgesamt 8000 Gäste verzeichnete Messeorganisator Marco Thillmann vom Wölk Event-Service am Wochenende. Selbstverständlich werde es auch im Jahr 2013 eine Motorrad-Ausstellung in Schwerin geben.