Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

SVZ.Familientag in Schwerin Junge Tänzer zeigen ihr Können auf der großen Bühne

Von Theresa Franz | 11.09.2022, 11:54 Uhr | Update am 11.09.2022

Mit einer tollen Aufführung haben die jungen Tänzer des Tanzstudios Schlebusch am Sonntag das Programm des SVZ.Familientags auf der Bühne am Pfaffenteich eröffnet.

Die Kleinen tanzen auf der Bühne. Eltern, Großeltern und Geschwister blicken den Nachwuchstänzern stolz dabei zu. Die Schüler des Tanzstudios Schlebusch haben gezeigt, was sie schon alles gelernt haben. Gemeinsam mit Anika Preuss und Paula Albrecht sorgen sie für jede Menge Spaß vor und auf der Bühne am Südufer des Schweriner Pfaffenteichs. Am Sonntagnachmittag konnten dann noch groß und klein bei der Mitmachaktion mittanzen.

„Das Kindertanzen ist eine gesunde Mischung aus leichten Choreografien, Beweglichkeitsübungen und Gruppenübungen“, schildert Anika Preuss. „Und das zu moderner Musik, vor allem Disney“, so die ausgebildete Tanzlehrerin vom Tanzstudio Schlebusch. „Es ist nicht so, dass wir die Kinder in eine strenge Choreografie zwängen. Es sind vielmehr Sachen, die wir auch im Unterricht schon gemacht haben. Eigentlich eher wie eine Tanzstunde.“ Bestimmte Tänze habe man dann einfach in den vergangenen Wochen ein paar Mal wiederholt, und am Mittwoch gabs bereits die Generalprobe für die Eltern. Auch bei der Vorführung konnten sich die Kids auf Anika Preuss und Auszubildende Paula Albrecht verlassen. Sie tanzten gemeinsam mit den Kids auf der Bühne und gaben den Kleinen Sicherheit.

Große Mitmachaktion

Nachmittags luden Anika Preuss und Paula Albrecht dann noch zum großen Familien-Tanzworkshop. Angst, dass er nicht mithalten kann, brauchte dabei niemand zu haben. „Gehen kann jeder, klatschen kann jeder, und dann tanzen wir auch schon los“, freute sich Preuss.

Hunderte Kinder besuchen das Schweriner Tanzstudio

„Ab drei Jahren geht es bei uns los“, schildert Tina Possehl, Inhaberin des Tanzstudios Schlebusch. Ob Kindertanz, Ballett (ab vier Jahren), Hip-Hop für Kinder und Teens, oder auch Breakdance (ab sechs Jahren), ist für jeden etwas dabei. „400 Kinder tanzen derzeit bei uns“, so Possehl.

Für die etwas größeren geht es bald zur Meisterschaft. „Am 11. September fahren wir mit zwei Hip-Hop-Teams mit 16- bis 18-Jährigen zur deutschen Meisterschaft.“ Und Ende September geht es dann auch mit einem Ü30-Team und einem Kinderteam zu einer Meisterschaft.

Tanzen können auch schon die ganz kleinen. Deshalb bieten Possehl und ihr Team auch feste Kursprogramme für Kitas an. Dann besuchen die Tanzlehrer ganz einfach die Kids in der Kita und es kann gemeinsam losgetanzt werden.

Noch keine Kommentare