Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwierige Fahrt: Straße schlägt hohe Wellen

Von KMUE | 12.08.2015, 10:00 Uhr

Bülower warten seit Jahren auf die Sanierung – 218 Unterschriften sollen das Verfahren beschleunigen

Die besten Jahre hat die Kreisstraße zwischen Badegow und Bülow lange hinter sich. Ausgefahrene Ränder, tiefe Löcher in der Bankette und entlang der Warnow ist der Asphalt sehr wellig. „Das liegt am Untergrund, der ist sehr morastig und weich. Die Warnow wurde in 1970er Jahren verlegt. Schon zu DDR-Zeiten war die Straße schlecht“, sagt Bürgermeister Klaus Aurich. Seit Jahrzehnten ärgern sich die Bürger und auch der Bürgermeister. Viele Briefe wurden geschrieben, Eingaben an den Landkreis Ludwigslust-Parchim gemacht. „Wir wurden immer wieder vertröstet. Bislang fehlte das Geld. Aber nun sind wir schon eine Weile ganz oben auf der Prioritätenliste“, erklärt das Gemeindeoberhaupt. Ein Anfang ist auch schon gemacht: Die Ortsdurchfahrt Badegow ist fertig. Das sei das schwierigste Stück in Sachen Finanzierung gewesen, so Aurich. Denn in den Teil der Straße waren Gelder vom Land als Fördermittelgeber, vom Landkreis mit einem Eigenanteil, von der Gemeinde als Eigenanteil und Fördermittel von der Kommune vom Kreis geflossen. Für den langen Abschnitt zwischen Badegow und Bülow ist nur Geld aus zwei Töpfen nötig: Vom Landkreis und Fördermittel vom Land. „Es ist praktisch der einfachere Teil“, betont Aurich. Der Kreis muss jedoch auf den neuen Haushalt warten: „Bislang ist der Haushalt für das nächste Jahr noch nicht durch. Sobald Geld da ist und das Land zustimmt, wird gebaut“, erklärte Kreissprecher Andreas Bonin...

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserer Printausgabe oder hier:
>>>
zu den Digital-Angeboten <<<