Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Wuppertalerin in Schwerin vermisst Polizei sucht weiter nach Roswitha Bach

Von CKOE | 28.06.2016, 13:15 Uhr

83-jährige Rentnerin seit Donnerstag vermisst. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz.

Wo befindet sich Roswitha Bach? Seit Donnerstag ist die 83-Jährige verschwunden. Mit einer Reisegruppe hatte die Wuppertalerin einen Tagesausflug nach Schwerin gemacht. Nach einer Schlossführung verlor sich ihre Spur. Die Polizei gibt die Hoffnung, die Rentnerin zu finden, aber noch nicht auf. „Wir haben Hinweise aus der Bevölkerung, denen wir nachgehen“, sagte gestern Sprecherin Sophie Pawelke.

Ein Großaufgebot an Polizisten hat seit Donnerstag fieberhaft nach Roswitha Bach gesucht. Auch ein Polizeihubschrauber aus Laage, ausgerüstet mit einer Wärmebildkamera, kam zum Einsatz. „Der gesamte Bereich rund ums Schloss, der Bereich bis zur Freilichtbühne und zum Franzosenweg, aber auch Teile der Innenstadt wurden abgesucht“, berichtet Pawelke. Beamte der Bereitschaftspolizei und der Wasserschutzpolizei hätten sich an der Suche nach der Vermissten beteiligt.

Von Stavenhagen aus war Roswitha Bach am Donnerstag mit ihrer Reisegruppe zum Ausflug nach Schwerin aufgebrochen. „Am Schloss ist die Gruppe von einer Kamera aufgenommen worden“, sagt die Polizeisprecherin. Man könne auf dem Video erkennen, wie sich die Vermisste – offenbar unbemerkt – von den anderen Reisenden absetze, statt über die Brücke zurück in die Stadt in Richtung Burgsee gehe.

Die Polizei stehe in engem Kontakt mit der Familie von Roswitha Bach, betont Pawelke. Hinweise zum Aufenthalt der Rentnerin, bekleidet mit beiger Stoffhose und grün-gelben Shirt, nimmt weiter der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0385-51801560 entgegen.