Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Einbrecher in Schwerin gefasst Polizei klärt Einbruchsserie auf

Von ckoe | 05.12.2016, 20:30 Uhr

Aufatmen in Zippendorf: Amtsgericht erlässt Haftbefehl gegen zwei Männer – Ermittlungen der Kripo dauern an

Die Einbruchsserie, die seit Ende September die Einwohner von Zippendorf in Angst versetzt hat, ist offenbar aufgeklärt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Schweriner Amtsgericht jetzt Haftbefehl gegen einen 27-jährigen Ukrainer und einen 22-jährigen Moldawier erlassen. Konkret wird beiden Männern ein Einbruch in der Zeit vom 27. bis 28. Oktober zur Last gelegt – zunächst. Bei ihren Vernehmungen hätten die Beschuldigten weitere Taten zugegeben, sagte die Sprecherin der Schweriner Staatsanwaltschaft, Claudia Lange. Außerdem sei Diebesgut aus anderen Einbrüchen bei einer Durchsuchung der Wohnung der Männer gefunden worden.

Zwei Tablet-Computer, Gold- und Sammlermünzen, Schmuck, eine Kamera und Silberbesteck im Gesamtwert von rund 15 000 Euro sollen die beiden Männer am 27. bzw. 28. Oktober aus einem Einfamilienhaus erbeutet haben. Auf die Schliche kam ihnen die Polizei bei einer Personenkontrolle in Zippendorf Ende November. „Bei einem der Tatverdächtigen fanden wir ein Portmonee, das aus einem der Einbrüche im Stadtteil stammt“, sagte Klaus-Dieter Lauber vom Sachgebiet Eigentum des Schweriner Kriminalkommissariates.

Seit Ende September hatte es in Zippendorf rund ein Dutzend Wohnungseinbrüche gegeben. Betroffen waren unter anderem Häuser in der Bosselmannstraße, der Straße Am Strand und der Alten Dorfstraße, aber auch in der Straße Am Hang in Neu Zippendorf (SVZ berichtete). Die Täter hatten es insbesondere auf Schmuck, Bargeld und technische Geräte abgesehen. Um in die Gebäude zu gelangen, nutzten sie die frühe Dunkelheit und die Abwesenheit der Bewohner, schlugen zumeist mit einem Stein ein Fenster ein.

Die Kripo reagierte auf die Einbruchsserie mit verstärkten Streifen und intensiven Ermittlungen. Dabei seien der Ukrainer und der Moldawier ins Visier der Beamten geraten, berichtete Kriminalhauptkommissar Lauber. Bei der Wohnungsdurchsuchung habe die Polizei unter anderem Uhren, Schmuck und Handys sichergestellt. „Wir prüfen nun, aus welchen weiteren Einbrüchen in Zippendorf diese Gegenstände stammen“, so Lauber.