Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Zeitung für die Landeshauptstadt Politik gegen Bürgerentscheid

Von maks | 29.01.2019, 19:57 Uhr

Einen Bürgerentscheid, der den Verkauf eines stadteigenen Grundstücks an den Islamischen Bund verhindern soll, will die Schweriner Stadtvertretung nicht.

Sie stimmte mit großer Mehrheit gegen einen entsprechenden Antrag der AfD-Fraktion. Vorausgegangen war eine Diskussion, die dem Kommunalwahlkampf alle Ehre machte. Viele Fraktionen betonten, wie wichtig ein Bürgerentscheid als demokratisches Instrument sei, aber nicht „um eine bestimmte Gruppe auszugrenzen“, so Regina Dorfmann (Grüne). Rudolf Hubert (CDU) lud die AfD ein zum Interreligiösen Dialog am 7. Februar, 18 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde. „Dort können wir sachlich über das Thema reden.“