Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin tanzt Party-Spaß statt Besinnlichkeit

Von VRAA | 22.12.2016, 12:00 Uhr

In der Landeshauptstadt öffnen am ersten Weihnachtsfeiertag gleich an mehreren Orten die Tanztempel – SVZ gibt einen Überblick

Statt nur gemeinsam mit der Familie zu feiern, wollen viele junge Menschen auch Weihnachten Party machen. Das haben viele Schweriner Veranstalter erkannt und bieten dem Partyvolk zahlreiche Möglichkeiten, um die Nacht zum Tag zu machen. Egal ob in der Sport- und Kongresshalle, dem Club Zenit oder im M8 – für Tanzwillige gibt es am Sonntag genügend Möglichkeiten, in der Landeshauptstadt das Tanzbein zu schwingen.

In der Sport- und Kongresshalle findet die traditionelle A24-Party statt. Auf fünf Floors werden fünf verschiedene Musikrichtungen angeboten: Aktuelle Hits und Oldies, elektronische Tanzmusik, House, Goa und Black Music. „Da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, versprechen die Veranstalter. Unter anderem sind Ostseewelle-DJ Alex Stuth, „Rich vom Dorf“ und „Lunatales“ am Tag nach dem Heiligen Abend in der Weststadt zu Gast. Los geht es um 22 Uhr.

Auch im Norden der Stadt wird gefeiert: Im Club Zenit kommt das Partyvolk zusammen, um unter dem Motto „Wir feiern für den guten Zweck“ gemeinsam die altehrwürdige „Thalia-Party“ zu feiern. „DJin Go“, „AGS und Mr. T“ und „Sconehead und Friends“ bringen das Gefühl der Kultparty zurück. Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützen die Veranstalter mit einem Teil der Einnahmen ein regionales Projekt – in diesem Jahr die Spielplatz-Renovierung der Kita „Waldmäuse“. Beginn der Feierei im Zenit ist um 21 Uhr.

In der Mecklenburgstraße dürfen ausschließlich „ältere“ Gäste feiern: Im M8 gibt es am ersten Weihnachtsfeiertag passend zur Ü30-Party Hits aus den 1980er- und 1990er-Jahren, Partyhits und aktuellen Charts. Rein darf nur, wer 27 Jahre oder älter ist. „Freunde elektronischer Musik kommen aber auch nicht zu kurz. Auf dem zweiten Floor gibt es alles von House bis Techno“, so die Veranstalter. Los geht es um 22 Uhr.

Und auch im Komplex, dem alternativen, Zentrum für Musik und Kultur, wird gefeiert – nämlich der 14. Geburtstag. Von 22 Uhr an sorgen „Janosch und MadMaxx“, „Otterwechsel“ und „DJ Alphakevin“ am Sonntagabend für ausgelassene Feststimmung in der Schweriner Pfaffenstraße.