Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Der perfekte Imitator Matze Knop im Capitol

Von BERT | 04.02.2014, 12:00 Uhr

Comedian schlüpft in die Rollen von Beckenbauer, Klopp und Mathäus und sinniert im Capitol über das Alltagsleben von Platzhirschen

Die Auftritte von Comedian Matze Knop als Franz-Beckenbauer-Double sind legendär. Auch als Lodda oder Klopp ist er ein gefragter Mann in jeder Show oder als Fußball-Kommentator. Doch Matze Knop hat noch mehr zu bieten: In seinem neuen Solo-Programm „Platzhirsche“ überzeugt der Situationskomiker mit ideenreicher Themenvielfalt, mit Überraschungen und natürlich Spontanität. Und Knop bleibt sich treu, behält immer die sympathische Portion Abstand zu sich und zum Publikum, um gemeinsam auch über sich selbst lachen zu können. Das zeigt er am 30. März um 19 Uhr im Capitol den Schwerinern.

Herr Knop, auffällig ist bei Ihren Fußball-Parodien nicht nur die perfekte Imitation beispielsweise von Franz Beckenbauer oder Jürgen Klopp, sondern auch die hohe Sachkenntnis. Woher haben Sie die?

Ich spiele selbst Fußball. Schon mit fünf habe ich angefangen. Ich bin Innenverteidiger, früher hat man dazu mal Libero gesagt. Wir machen zweimal die Woche Training und am Wochenende sind die Punktspiele. Auch wenn das nur Kreisliga A ist, so weiß ich doch, wie eine Manschaft tickt, welche Rolle beispielsweise psychologische Momente spielen.

Haben Sie die Personen, die sie parodieren, auch direkt gesprochen?

Ja. Und das war sehr angenehm. Franz Beckenbauer war beim ersten Treffen zunächst etwas abwartend, aber dann ganz locker und entspannt. Wir haben uns seither schon häufiger getroffen und verstehen uns gut. Und auch mit Jürgen Klopp ist es ganz entspannt.

Ihr neues Programm dreht sich also wieder um Fußball?

Natürlich spielt Fußball darin eine wichtige Rolle, aber es geht keineswegs nur um Sport. Es ist durchaus auch für Frauen sehr unterhaltsam.

Nennen Sie mal einige Beispiele.

Es geht um Alltagsthemen. Ich spreche – teils sehr persönlich – über Partnerschaft, Körperpflege, Wohnungssuche, -gestaltung, Urlaub, Zahnarzt und mehr.

Sie sind für Interaktion mit dem Publikum bekannt. Wird es das auch in Schwerin geben?

Natürlich. Das muss sein. Ich gehe auch richtig ins Publikum rein.