Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Zeitung für die Landeshauptstadt Leseschwäche früh erkennen

Von ckoe | 30.01.2019, 19:54 Uhr

Wenn das Kind mit einem schlechten Zeugnis nach Hause kommt, ist die Not groß, weiß Anja Seemann vom Schweriner Lern-Institut LOS .

„Eltern warten oft zu lange ab, bis sie ihr Kind testen lassen.“ Aber jeder Zeitverzug verschlechtere die Lage. Eine förmliche Anerkennung von Teilleistungsstörungen erfolgt zwar erst in der Klassenstufe 4. „Testen kann man aber schon viel früher“, sagt Seemann, „etwa ab Klasse 2.“ Denn Probleme mit Lesen und Schreiben wirken sich auch auf andere Fächer aus, etwa Sachaufgaben in Mathe. Eine unerkannte Lese-Rechtschreib-Schwäche könnte der Grund sein, wenn das Kind trotz Übens nicht vorankommt.