Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

SPASS An DER Bewegung Junge Kicker dribbeln um die Wette

Von ckoe | 05.02.2014, 23:16 Uhr

Beim Wintercamp des MSV Pampow lernen 28 Nachwuchsfußballer spielerisch den richtigen Umgang mit dem runden Leder

Sie jonglieren mit den Bällen wie Özil, Schweinsteiger und Co., zielen aufs Tor und flanken wie die Weltmeister. Die 28 Teilnehmer beim Wintercamp des MSV Pampow können einfach nicht vom runden Leder lassen. „Das Dribbeln ist am schönsten“, erklärt der neunjährige Leon. Und der achtjährige Paul betont: „Das Training macht Spaß.“ Kein Wunder, denn in der Stralendorfer Amtssporthalle ist auch MSV-Maskottchen „Pampino“ mit von der Partie.

Zum ersten Mal veranstalte der MSV Pampow ein solches Wintercamp für Nachwuchskicker, sagt Trainer Thomas Schnell. „Viele Eltern müssen auch in den Winterferien arbeiten und freuen sich über eine gute Betreuung ihrer Kinder.“ Der Spaß an der Bewegung stehe beim viertägigen Camp im Vordergrund, unterstreicht Schnell. Spielerisch sollen die Mädchen und Jungen den richtigen Umgang mit dem Ball üben. Für jeden Tag gäbe es allerdings auch einen festen Trainingsplan, so Schnell.

Zwischen fünf und elf Jahre alt sind die Fußballer, die in der Stralendorfer Halle dem Ball hinterherjagen. Und die jungen Kicker kommen keineswegs nur aus Pampow. „Wir haben auch Teilnehmer zum Beispiel aus Stralendorf, Warsow und Schwerin“, berichtet Thomas Schnell. Besonderes Bonbon: Wer beim Camp dabei sei, lerne bei fünf Trainern nicht nur das Abc des Fußballs, sondern dürfe sich dank der Unterstützung durch Sponsoren auch über ein Trikot mit seinem Namen freuen.

Noch bis Freitag dauert das Wintercamp des MSV. Als Höhepunkt steht eine „Weltmeisterschaft“ auf dem Programm, bei dem die Camp-Teilnehmer für die Mannschaften von Deutschland, Brasilien, England und Spanien spielen. Im Wettbewerb um das DFB-Fußballabzeichen können sich die Mädchen und Jungen schließlich auch als Flankengeber, Elferkönig, Dribbelkünstler, Kurzpass-Ass und Kopfballkönig beweisen.

Erfolg spornt an. „Im kommenden Jahr wird es wieder ein Wintercamp des MSV Pampow geben“, sagt Thomas Schnell. Die ersten Eltern hätten sich auch schon nach dem Angebot erkundigt.