Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin Handgemacht ist der Trend

Von BERT | 15.12.2019, 20:00 Uhr

Vielfalt mit Partnern aus der Region beim Kreativmarkt in den Schweriner Höfen

Was soll man zu Weihnachten verschenken? „Man freut sich ja fast schon, wenn man nichts geschenkt bekommt, damit nicht noch mehr rumsteht“, sagt Volker Janke und lacht, während er auf dem Kreativmarkt in den Schweriner Höfen stöbert. „Aber etwas Selbstgebasteltes bleibt etwas Besonderes“, erklärt er.

Die Gelegenheit, etwas zu finden, hatten die Besucher des Adventsmarktes in den Höfen zwischen Klöresgang und Marienplatz. Am Stand der Designschule konnten Besucher T-Shirts oder Beutel mit Lavendelmotiven selbst bedrucken oder in der mobilen Wachs-Werkstatt des Ferienparks Seehof Kerzen ziehen oder gießen. „Wir Kreativen sind gut vernetzt. Als Luise Gronostay von der Werbegemeinschaft der Höfe uns fragte, war klar, dass wir hier mitmachen“, erzählt Antje Greger.

Zum Klang von dezenter Live-Musik wurde an mehreren Tischen gebastelt. Janne (9) und Sonja (11) zum Beispiel fertigten unter Anleitung von Simone Sevenich persönliche Schlüsselanhänger mit Fotos. Andere Kinder fädelten Ketten auf, falteten Papiersterne oder schauten sich die Puppenspiele an. „Wir setzen einen Ruhepunkt im hektischen Einkaufsstress“, betont Centermanager Gerd Bockisch.