Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin Große Töne in der Kirche

Von maks | 07.01.2019, 08:31 Uhr

Pasternack Big Band begeisterte in ausverkauftem Gotteshaus der Schelfstadt

Das gibt es nicht so oft: Szenenapplaus in der Schelfkirche. Bei den Predigten und Krippenspielen ist Beifall ja eher sparsam. Wenn allerdings die große Kunst im Gotteshaus Einzug hält, dann wird mit Ovationen nicht gegeizt.

Am Freitagabend hatte sich die Pasternack Big Band schnell in die Herzen der Gäste gespielt. Dabei war die Schelfkirche bis auf den letzten Platz besetzt. Auch vor dem Altar wurde es eng, denn die 19 Mitglieder der Big Band mussten dort schon etwas zusammenrücken.

Was die Musiker allerdings aus ihren Instrumenten holten, war tatsächlich große Kunst. Mit Esprit, Spielwitz und Charme verstand es Andreas Pasternack mit seinem Ensemble auf höchstem Niveau zu agieren und zwei Stunden lang für gute Unterhaltung zu sorgen. Die vielseitige Band ist originell in ihrer Besetzung und einzigartig im Klang – eine Delikatesse für Augen und Ohren. Das Repertoire reichte in der Schelfkirche von Bigband-Jazz, Musik der Swing-Ära, Standards der 20er bis 50er-Jahre, bis zum Tango, Rumba, Wiener Walzer oder Schlager.