Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Besuch im Forst Gädebehn Der große Durst des Waldes ist gelöscht

Von Katja Müller | 14.07.2021, 16:14 Uhr

Das Grün erholt sich, sagt Forstamtsleiter Ingo Nadler: Die Bäume wachsen, das Unkraut wuchert und der Gädebehner Forst hat jetzt sogar Neuankömmlinge wie den Raufußkauz.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden