Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Retgendorf Ein Windrad für die Bastelecke

Von METT | 05.12.2017, 16:00 Uhr

Auftakt der Adventsaktion in Retgendorf: Wemag beschenkt mehr als 200 Kitas mit Holzspielzeug zum Thema erneuerbare Energien

Die Bastel- und Spielecke der Retgendorfer „Kita für alle“ hat seit gestern einen neuen Bewohner: Eine Rennmaus zog ein und brachte gleich ihr Zauberhaus mit, ein kleines Holzhaus eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, Wind- und Laufrad, eine Batterie sowie ein Kinderbuch zu erneuerbaren Energien gehören dazu. Der regionale Energieversorger Wemag bringt so bei seiner Adventsaktion zugleich das Thema „grüner Strom“ in die Kindergärten.

Seit 21 Jahren verteilt die Wemag in Westmecklenburg und der Prignitz Holzspielzeug, das in den Lewitz-Werkstätten extra angefertigt wird. „Es ist beeindruckend, was Menschen mit Behinderung in Handarbeit leisten. Mit Hilfe der detailgerechten Gestaltung können die Kinder spielerisch lernen, wie grüner Strom erzeugt werden kann“, betonte Stefanie Drese. Die Sozialministerin von MV ließ es sich nicht nehmen, bei der ersten von mehr als 200 Geschenk-Übergaben persönlich dabei zu sein. „Ich kenne kein vergleichbares Engagement eines Unternehmens für die Kindereinrichtungen in MV.“

Thomas Murche vom Wemag-Vorstand hörte das Lob gerne, er erlebte die Aktion das erste Mal live mit – und war überwältigt von den kleinen Forschern, die die Plüschmaus und das Holzspielzeug sofort in Besitz nahmen. Die Mädchen und Jungen können nun ihren eigenen Öko-Hof bauen oder auch Geschichten aus dem Kinderbuch „Die kleine Rennmaus und ihr Zauberhaus“ nachgestalten. Dieses Buch wird von der Stiftung „Erneuerbare Energien“ herausgegeben – auch als Bildungsmaterial für Kindereinrichtungen. Die Wemag nahm dieses Anliegen auf, ließ für die 21. Auflage ihrer Advents-Aktion dazu passende Holzfiguren von den Lewitz-Werkstätten herstellen. „So unterstützen wir die heimische Wirtschaft und überraschen die Kinder“, fügt Murche hinzu. Letzteres ist in Retgendorf voll aufgegangen. Die Mädchen und Jungen aus der Einrichtung des Diakoniewerks Neues Ufer packten ihr Spielzeug erwartungsvoll aus und legten gleich los.

Diese Szene wird sich bis Weihnachten in Westmecklenburg und der Prignitz oft wiederholen: Wemag-Mitarbeiter der jeweiligen Region verteilen das Holzspielzeug in mehr als 200 Kindergärten.