Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwerin Dampfer lagen im Krieg vor Ziegelwerder

Von SVZ | 15.02.2019, 05:00 Uhr

Testen Sie Ihr Wissen über unsere Heimatstadt: .

 

Der Dampfer „Niclot“ mit 300 Plätzen traf am 23. April 1885 von der Kieler Howaldtswerft in Schwerin ein.
1939 wurde die „Niclot“ in „Blücher“ umgetauft. Um die „Blücher“ und das Schwesternschiff „Moltke“ vor Luftangriffen zu schützen, ankerten diese nachts im Hafen von Ziegelwerder. 1944 wurden beide Dampfer nach Hamburg überführt. Dort zerstörten Bomben die „Blücher“. Die „Moltke“ wurde 1968 verschrottet. Doch wie hieß die „Moltke“ vor der Machtübernahme durch die Nazis?

A: Obotrit

B: Heinrich der Löwe

C: Suarin

A:

B:

C: