Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Stralendorf Blinkis für die Kleinen

Von Marco Dittmer | 15.01.2019, 12:00 Uhr

Verkehrssicherheit: 42 Erstklässler in Stralendorf hängen sich reflektierende Eulen an den Ranzen

Die Tage werden zwar schon wieder länger und heller, für mehr Verkehrssicherheit ist es aber nie zu spät. Die 42 Erstklässler der Grundschule in Stralendorf sind jetzt auf dem Schulweg besser zu sehen. Sie bekamen von Sandra Spafke, Leiterin der Fielmann-Filiale im Schweriner Schlossparkcenter, am Montag 42 reflektierende Eulen überreicht. „Mit unseren Blinkis sind die Kleinen nun besser zu sehen“, sagt Sandra Spafke. Die Aktion ist Teil einer bundesweiten Kampagne. Allein in diesem Winter wurden insgesamt 300 000 reflektierende Eulen an mehr als 3000 Schulen verschenkt. Damit erreicht die Aktion immerhin 40 Prozent aller Erstklässler in Deutschland. Bei der Schulaktion wurde auch gleich noch das richtige Verhalten im Straßenverkehr trainiert. Karin Rühlicke von der Ludwigsluster Verkehrswache erklärte den Schülern, worauf es im Straßenverkehr ankommt. „Sehen und gesehen werden“, betont die Verkehrsexpertin. Die Blinkis können jedoch nicht die eigene Aufmerksamkeit ersetzen, mahnt Rühlicke.

Das Thema Verkehrssicherheit ist am gesamten gymnasialen Schulzentrum in Stralendorf ein großes Thema. Auf der Hauptstraße fahren viele Lkw. Zudem gibt es viele Kinder die im Dorf leben und zu Fuß zur Schule kommen.