Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Baustelle B 321 Bau-Ampel nervt Autofahrer

Von TIWE | 04.12.2017, 20:45 Uhr

Crivitzer Chaussee: Nach Fällungen werden seit Montag Bäume abtransportiert

Während die Vollsperrung der Crivitzer Chaussee am Wochenende zwischen Lomonossow- und Plater Straße relativ problemlos verlief (SVZ berichtete), kam es am Montag auf der B 321 zu erheblichen Staus. Die Straße war halbseitig gesperrt, der Verkehr wurde mit einer Baustellenampel geregelt. Die Autos standen bis zur Stör, mussten zum Teil mehr als eine halbe Stunde warten. Auch Radfahrer wie etwa Claus Kayser waren genervt: „Der Radweg neben der Straße war teilweise unpassierbar. Es war sehr gefährlich, weil Äste und Bäume die Durchfahrt blockierten“, berichtet Kayser.

Der Grund für den Ärger: Die B 321 war halbseitig gesperrt, um Baufahrzeugen die Arbeit zu ermöglichen. „Nach den Fällungen mussten die Stämme abtransportiert und die Äste geschreddert werden. Das geht nur mit schwerer Technik, deshalb die halbseitige Sperrung“, erklärt Thomas Taschenbrecker, Leiter des Straßenbauamtes Schwerin. Diese Verkehrsregelung mit Baustellenampel müsse auch in den nächsten Tagen aufrecht erhalten werden. Das werde jeweils von 9 bis 15 Uhr erfolgen. „Wir haben zwei Wochen für diese Arbeiten eingeplant“, sagt Taschenbrecker. Am nächsten Wochenende werde die Crivitzer Chaussee erneut zwischen zwischen Lomonossow- und Plater Straße von Sonnabend 6 Uhr bis Sonntag 20 Uhr gesperrt, die Umleitung führt wieder über die Hamburger Allee. In der Woche danach, also ab 11. Dezember, werde es für den Holzabtransport halbseitige Sperrungen geben.Die Mehrheit der SVZ-Leser befürwortet diese Bauarbeiten. Eine Online-Umfrage ergab 67 Prozent Zustimmung.