Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Winter auf dem Arbeitsmarkt 4507 Schweriner ohne Job

Von CKOE | 01.02.2019, 07:52 Uhr

Zahl der Erwerbslosen im Januar gestiegen. Neuer stellvertretender Leiter bei der Arbeitsagentur

Winter auf dem Arbeitsmarkt: 16 659 Frauen und Männer waren im Januar in der Region erwerbslos gemeldet, 1241 mehr als im Dezember, aber auch 1456 weniger als vor einem Jahr. „Die Arbeitsmarktentwicklung verläuft in saisontypischen Bahnen“, sagte gestern der Leiter der Schweriner Arbeitsagentur, Guntram Sydow, in der monatlichen Pressekonferenz. Als Ursachen für den Anstieg der Arbeitslosenzahl nannte er das eingeschränkte Tourismusgeschäft und die für die Jahreszeit üblichen Auftragsrückgänge im Wohnungs-, Straßen- und Gartenbau. Mit 6,8 Prozent liege die Arbeitslosenquote im Westen Mecklenburgs erstmals unter sieben Prozent, so Sydow.

In der Landeshauptstadt selbst gab es im Januar 4507 Arbeitslose, 367 mehr als im Dezember und zwei weniger als im Januar 2018. Die Erwerbslosenzahl in Schwerin erhöhte sich im Vergleich zum Vormonat von 8,5 auf 9,3 Prozent.

1165 neue Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt wurden dem Arbeitgeber-Service im vergangenen Monat in der Region angezeigt. Insgesamt waren damit 5084 freie Jobs im Bestand.

Neuer stellvertretender Leiter der Schweriner Arbeitsagentur ist Frank Skowronek. Der 54-jährige Schweriner tritt mit dem heutigen Tag die Nachfolge von Christian Saar an, der als Geschäftsführer ins Jobcenter Dithmarschen wechselt. Skowronek startete vor 28 Jahren seine berufliche Laufbahn im damaligen Arbeitsamt Schwerin. „Mit Frank Skowronek konnten wir einen ausgewiesenen Arbeitsmarktexperten mit hoher Expertise gewinnen, der die Menschen in Westmecklenburg und das operative Geschäft sehr gut kennt“, sagt Agentur-Chef Sydow.