Spiel und Spaß : SVZ sucht Herzenssache-Paten

Die Mannschaft mit Lesern unserer Zeitung machte bei der vergangenen Herzenssache-Runde das Rennen bei den Paten: Conny Neitzke, Lothar Gajek und Andrea Schlichting (vorn v.l.).
Die Mannschaft mit Lesern unserer Zeitung machte bei der vergangenen Herzenssache-Runde das Rennen bei den Paten: Conny Neitzke, Lothar Gajek und Andrea Schlichting (vorn v.l.).

Zeitungsleser können sich bewerben: Für die Aktion zur Begeisterung von Erstklässlern für den Sport wird ein neues Team gebraucht

von
04. September 2018, 05:00 Uhr

Sport treiben mit einem echten Olympiasieger oder einem früheren Weltmeister – das ist etwas Besonders. Kinder wissen das zu schätzen und lassen sich gern davon anregen, sich zu bewegen. Genau das ist das Ziel der Aktion Herzenssache: Erstklässler für Bewegung zu begeistern, sie für Sport und Spiel zu gewinnen. Die Ergebnisse der vergangenen Jahre belegen: Mit dem von Edi Hermanns geleiteten Gemeinschaftsprojekt gelingt dies in besonderer Weise. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Mädchen und Jungen innerhalb eines Schuljahres ihre sportlichen Leistungen verbessern“, sagt Edi Hermanns.

Verschiedene Sportarten und Meister kennenlernen

Damit möglichst viele Kinder erreicht werden können, werden für die Aktion Herzenssache Paten gebraucht. Sie motivieren aber nicht nur die Schüler, sondern werden auch selbst sportlich aktiv. Das Besondere dabei: Bei den Trainingseinheiten lernen sie verschiedene Sportarten kennen – und die Meister. Geboxt wird mit dem früheren Weltmeister Sebastian Zbik und Ex-Europameister Dieter Berg. Volleyball wird trainiert mit Meistermacher Felix Koslowski und SSC-Fitnesschef Michael Döring. Auf dem Programm stehen zudem Judo, Handball, Fußball, Golf, Drachenboot oder Klettern im Kletterwald.

Langjährige Partner der Aktion sind die Helios-Kliniken, die Sparkasse, die SSC-Volleyballer und die „Schweriner Volkszeitung“. „Tradition hat zudem, dass ein weiteres Paten-Team aus SVZ-Lesern gebildet wird“, sagt Edi Hermanns. Interessenten können sich bis zum 12. September bei der SVZ-Lokalredaktion – per E-Mail unter schwerin@svz.de, Stichwort Herzenssache – melden.

Interesse der Schweriner Schulen ist groß

Das Interesse der Schweriner Schulen ist wieder groß. Angemeldet haben sich mit jeweils zwei Klassen die Friedensschule, die Grundschule am Mueßer Berg, die Grundschule Lankow, zudem die John-Brinckman-Europaschule und die neue Grundschule Nordlichter. Am 15. September beginnen die Eingangswettkämpfe, in denen die Kinder die Disziplinen Schlussweitsprung, Slalomlauf, Zielwerfen und seitliches Springen absolvieren.

Aber auch das Team der SVZ-Leser hat einen Eingangs-Fitnesstest zu absolvieren. Das passiert am Freitag, dem 28. September, ab 13.30 Uhr in den Helios-Kliniken. Die erste Trainingseinheit absolvieren die Paten am 10. Oktober um 17 Uhr in der Sporthalle der Helios-Klinik mit Michael Döring, dem Fitnesstrainer der SSC- Volleyballer.

Belohnung: Sommerfest im Restaurant Hermes

Die Schulklasse, deren Schüler sich zwischen dem Eingangs- und dem Abschlusstest am Ende des Schuljahres am meisten verbessert haben, erhält als Belohnung ein Sommerfest im Restaurants Hermes. Das beste Paten-Team darf ein Sport- und Wellness-Wochenende verbringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen