Cambs : Segelboot geht auf der A 14 verloren

Stefan Puchner.JPG

Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die Folge: Sein acht Meter langes Boot fällt vom Anhänger.

svz.de von
21. Juli 2019, 13:03 Uhr

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonnabend auf der Autobahn 14 an der Anschlussstelle Schwerin-Nord bei Rampe gekommen. Gegen 17.10 Uhr geriet aus noch unbekannter Ursache ein Pkw mit Bootsanhänger ins Schleudern.

Der 58-jährige Fahrzeugführer aus Niedersachsen verlor in Richtung Wismar fahrend die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich und kam in der Außenschutzplanke zum Stehen. Der Anhänger war mit einem acht Meter langen Segelboot beladen, welches in Folge des Unfalls vom Anhänger gefallen war. Der Fahrer blieb unverletzt.

Das Boot, der Anhänger und die Außenschutzplanke wurden beschädigt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die Autobahn 14 war im Bereich der Unfallstelle zeitweise voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen