Crivitz : Projekte können starten

Freude am Gymnasium in Crivitz: Michael Seichter und Guido Bloch übergaben 1500 Euro an Christine Detenhoff, Doreen Syring-Kaltenstein und Thilo Kreimer (v. r.)
Freude am Gymnasium in Crivitz: Michael Seichter und Guido Bloch übergaben 1500 Euro an Christine Detenhoff, Doreen Syring-Kaltenstein und Thilo Kreimer (v. r.)

Gymnasium und Grundschule Crivitz können durch Spende der Raiffeisenbank Projekttage umsetzen

von
21. Mai 2019, 05:00 Uhr

Fast ein ganzes Schuljahr lang haben Christine Detenhoff und Doreen Syring-Kaltenstein an ihrem Projekt gearbeitet. Die beiden Bio- und Chemielehrerinnen am Gymnasium Crivitz wollten unbedingt einen Gesundheitstag für Schüler aller Klassenstufen. „Wir wussten nicht, worauf wir uns eingelassen haben. Das war sehr aufwendig“, gesteht Detenhoff. Bei dem Projekttag „Fit for life“ soll es um Themen wie Stressbewältigung, Homosexualität, Drogenprävention, Gewalterfahrungen, Autismus, Eßstörungen, Verhütung und noch viel mehr gehen. „Dafür brauchen wir Referenten“, erklärt Detenhoff. „Viele machen das kostenlos, aber nicht alle.“ Woher das Geld kommen sollte, war dann die große Frage, vor der die Lehrerinnen zusammen mit Schulleiter Thilo Kreimer standen. „Sie waren unsere Rettung“, sagte Christine Detenhoff zu Guido Bloch und Michael Seichter am Montag. Der Vorstand der Raiffeisenbank Büchen/Crivitz/Hagenow/Plate und der Marktbereichsleiter für Crivitz überbrachten eine Spende von 1500 Euro für das Projekt am 24. Juni.

„Seit vergangenem Jahr vergeben wir pro Jahr 6000 Euro an vier Schulen unserer Region für innovative Projekte“, so Bloch. Die Mitglieder stimmten auf ihrer Jahresversammlung 2018 mit 70 zu 30 Prozent dafür, statt eines kleinen Geschenkes Geld für solche Projekte zu spenden. „Weil es noch nicht so bekannt ist, dass man sich dafür bewerben kann, haben wir einige Schulen angeschrieben“, erläutert Seichter. Für das Gymnasium Crivitz kam dieser Brief offenbar genau im richtigen Moment. Guido Bloch und Michael Seichter wurden von Schulleiter Kreimer eingeladen, am Projekttag bei seinem Zirkeltraining mitzumachen. Die beiden Bänker wollen sich das überlegen.

Ebenfalls über 1500 Euro konnte sich die Grundschule „Fritz-Reute“ freuen. Schulleiterin Silke Darnstädt wird das Geld für ihr permanentes Gesundheitsprojekt „Klasse 2000“ verwenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen