Mirow : Großer grüner Gigant fürs kleine Dorf

Gut acht Meter misst der Baum in diesem Jahr.
Gut acht Meter misst der Baum in diesem Jahr.

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
06. Dezember 2018, 11:41 Uhr

Baum fällt. Baum steht. Das ging in Mirow ganz schnell. Denn die Mitstreiter der Spüttendörpschaft und der Freiwilligen Feuerwehr in Mirow sind geübt. Seit mittlerweile zehn Jahren wird zum Advent ein großer Tannenbaum zwischen Kirche und Feuerwehr aufgestellt. Acht Meter misst in diesem Jahr das grüne Prachtexemplar. Die Familie Hopp aus Mirow hatte die Tanne in diesem Jahr gespendet. „Sie war ihnen auf dem Grundstück zu groß geworden. Mittlerweile ist es ein schöner Brauch, dass immer eine Familie eine Tanne spendet“, erklärt Hartmut Voss von der Spüttendörpschaft. Mit dem Teleskoplader APG Banzkow wurde er an die richtige Stelle gehievt. Geschmückt mit Lichterkette und Kugel sorgt er nun für festliche Stimmung im Ort. Am Naturlabyrinth in der Nähe des Funkturms hat das Kubb-Team ebenfalls eine Tanne aufgestellt. „Unsere ist aber deutlich größer“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Nach dem 6. Januar werde die Tanne abgeschmückt und zum Frühjahrsputz entsorgt. Viel Zeit zum Baumbewundern bleibt den Mitgliedern der Spüttendörpschaft nicht. Sie stecken mitten in den Vorbereitungen für den Banzkower Weihnachtsmarkt. „Am Sonnabend werden wir auf dem Banzkower Dorfplatz wieder Kartoffelpfannkuchen backen“, sagt Hartmut Voss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen