Wittenförden : Ein großer Berg Herzkissen

Am Sonnabend startet der 1. Nähmarathon. Auch Anfänger dürfen an die Nadel

von
04. April 2019, 07:22 Uhr

Nähen für den guten Zweck: Am Sonnabend findet im Wittenfördener Gemeinschaftshaus der erste Nähmarathon des Herzkissenvereins statt.

Die Helfer mit der Nadel hoffen auf möglichst viele Besucher, die mitanpacken und sich von 10 bis 17 Uhr an die Nähmaschinen setzen oder am Zuschnitt-Tisch nützlich machen. Egal ob 20 oder 200 Helfer, die Herzkissen-Damen haben genug Arbeit im Angebot. Wer nicht näht, kann so am Zuschnitt-Tisch die Schere in die Hand nehmen. Genäht werden an diesem Tag ausschließlich die bekannten Herzkissen. Sie werden im Anschluss an verschiedene Standorte in Schwerin verteilt. Ein Großteil wird an das Helios-Klinikum gehen. Die Kissen sind wegen ihrer Herzform besonders bei Brustkrebspatienten beliebt. In Schwerin spenden sie aber auch Kindern in Krankenwagen Trost.

Mit Hilfe der Besucher sollen die vier Nähmaschinen möglichst den ganzen Tag rattern. „Wir setzen auch blutige Anfänger an die Maschinen. Hauptsache, sie laufen“, sagte Katrin Staak, Vorsitzende des Vereins, bei den Vorbereitungen zu der Aktion. Damit die Maschinen nicht still stehen, wurden in den vergangenen Wochen Dutzende Stoffballen gekauft. „Für ein Herzkissen muss der Verein Stoff, Garn und Füllwatte für rund drei Euro beschaffen. Das Geld stammt zum Großteil aus Erlösen anderer Nähprodukte der Herzkissen-Damen wie Handytaschen, Kuscheltiere und Schlüsselanhänger.

Für die Verpflegung ist am Sonnabend ebenfalls gesorgt. Mehr Informationen unter 0385/394 72 08.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen