Crivitz : Ein Fisch für die Kirchgemeinde

svz+ Logo
Freut sich über den Fisch vorm Pfarrhaus: Pastorin Friederike Meyer.
Freut sich über den Fisch vorm Pfarrhaus: Pastorin Friederike Meyer.

Der „Crivitzer Fischregen“ von 1792 hinterlässt weiter seine Spuren.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
13. Juni 2019, 10:39 Uhr

Jetzt „zappelt“ auch ein Fisch im Gehweg vor dem Pfarrhaus. „Unser Kirchgemeinderat hat sich einen Fisch gewünscht“, sagt Pastorin Friederike Meyer. „Das passt. Er ist ja auch das Symbol des christlichen...

ezttJ tp“leazp„ uach ien ciFhs mi weGheg rvo edm raufsPha.r „seUnr itrdcehnaiKergme ath ihsc eenin sFcih hgc,üntswe“ atsg atisnorP irdekFeeir reeM.y a„sD tass.p Er sti aj ucha ads oSmylb sed crsiehlnhitc la“e.unGsb Vor pknap ewzi hrneJa war Anna chSade mit dre deIe ovn edn dltheräesnn ncsheiF an end cdmSieh keHoi ossV rnethrnetaeeg VSZ( ibh).ctetere euHet äzenngl oscnh 52 keeiln nprtSkuule rvo Pa-trvi dun ssäntsGe.efhucräh iDe rotedaStn red ieschF sdin chua im ternentI auf elGogo Map uz hs.een

zur Startseite